Galerie Event


                                                               
zur Galerie-
Übersicht


                                                                      
  Flyer  











Franz Schubert - Messe Nr. 6, Es-Dur

Musikvereins Lenzburg
Solisten, Chor und Orchester

2. Konzert vom 6. Mai 2018 in der

Ref. Stadtkirche Brugg


Fotos Romeo Crivelli

Einzelne Hinweise wurden den "Gedanken
zum Werk" von Beat Wälti entnommen.


Wer das eine oder andere Bild vergrössert betrachten möchte, kann mit der
rechten Maustaste ins Bild klicken und danach "Grafik anzeigen" wählen.
Wieder zur Galerie gelangen Sie mittels Klick auf den Pfeil nach links.

 
 
 
 
  Auftakt zum Konzert des Musikvereins Lenzburg in der reformierten Stadtkirche Brugg: zur Aufführung gelangt Franz Schuberts Messe Nr. 6 in Es-Dur, ein bedeutendes und charakteristisches Meisterwerk mit hohen Anforderungen an Mitwirkende als auch an die Zuhörerschaft.


 
 
 
  Wie schon am Vortag beim Konzert in Lenzburg ist auch heute der Publikumsaufmarsch riesengross, was angesichts des Sonntags mit hochsommerlich warmen Temperaturen umso erfreulicher ist.


 
 
 
  Die Stadtkirche bietet für ein Werk dieses Umfangs und dieser Gattung einen stimmungsvollen Rahmen für das Auditorium. Doch insbesondere auch für die Mitwirkenden dürften sich wohl schon alleine die vorhandenen räumlichen Begebenheiten positiv auf ein gutes Gelingen auswirken.


 
 
 
 
Schuberts erste vier Messen entstanden in den Jahren 1814 bis 1816 aus der Fülle einer überströmenden Jugendbegabung, die 5. schrieb der Komponist im Jahr 1822 und die 6. 1828, seinem Todesjahr.


 
 
 
 
Das Werk ist in sechs Teile gegliedert. Der Chor spielt in allen Sätzen eine äusserst dominante Rolle bzw. ist fast pausenlos im Einsatz, wogegen die Solostimmen der drei Solisten und zwei Solistinnen eher dünn gesetzt sind und sich auf 3 von 6 Sätzen beschränken.


 
 
 
 
Der junge und talentierte Tenor links überzeugt auf Anhieb durch seine kultivierte Stimme, sein Einsatz beschränkt sich leider auf wenige Passagen im Credo. So wollte es offenbar Schubert.

Der Solist rechts im Bild ist in unseren Konzerten regelmässig als bewährter Tenor im Einsatz.


 
    
 
  Christoph Metzger, Tenor                                         Moritz Achermann, Tenor


 
       
 
 
Regula Konrad, Sopran                  Auch sie tritt regelmässig bei unseren Vereinsanlässen als Solistin auf                                                     und wird vom Publikum sehr geschätzt.                                                                                                                                                                                     
                                                    Die Gesamtleitung des Werkes obliegt Beat Wälti.               


 
   
  Sanctus: ohne Solisten; der gut ausbalancierte Chor leistet Vorzügliches.


 
 
 
 


 
 
 
  Das Solistenquartett im Benedictus und Agnus Dei (v.l.n.r.)

Stefan Vock, Bassbariton; Christoph Metzger, Tenor; Daphné Mosimann, Alt; Regula Konrad, Sopran


 
    
 
   Stefan Vock, Bassbariton                                          Daphné Mosimann, Alt

 Ebenfalls schon mehrmals erfolgreich bei unseren         Erstmals beim Musikverein Lenzburg dabei. 
 Konzerten aufgetreten.                                             Sie vermag durch ihre ausgewogene Stimme
                                                                               zu überzeugen.


 
 
 
 
Beat Wälti leitet seit 6 Jahren Chor und Orchester des Musikvereins Lenzburg. Dabei wird er unterstützt durch unsere Stimmbildnerin und Korrepetitorin Christa Peyer, durch Konzertmeister Ueli Bürgi und durch diverse Stimm- und Registerführer.


 
 
 
  Das Agnus Dei, Schlusssatz der Messe, klingt aus mit unseren Solisten, dem Chor und dem Orchester.


 
 
 
  Verdienter, lang anhaltender Applaus...


 
 
 
  ...und Blumen


 
 
 
  Herzlichen Dank allen Verantwortlichen der reformierten Kirche Brugg, die das Konzert ermöglicht haben, herzlichen Dank allen Helferinnen und Helfern, und herzlichen Dank für die Gastfreundschaft.
 
 
____________________________________________________________________________________

Über weitere künstlerische Wirkungskreise der Protagonisten unserer Konzerte erfahren Sie oft mehr auf deren Websites. Wir halten regelmässig Ausschau nach solchen Seiten und stellen entsprechende Links auf unserer Seite "Interpreten" zusammen.
____________________________________________________________________________________