Galerie Event




                                                                
zur Galerie-
Übersicht


                                                                       
  Flyer  



 


 

 
 
Die kommentierte Bachkantate mit Beat Wälti


" J a u c h z e t ,  f r o h l o c k e t "
Johann Sebastian Bach, Kantate BWV 248/1

Ref. Kirche Wallisellen, 9. Dezember 2018


Fotos Romeo Crivelli

 
 

 
 
 
 
Die 1978 ins Leben gerufene Konzertreihe der kommentierten Bachkantate hat Beat Wälti - seit Frühjahr 2012 Leiter von Chor und Orchester des Musikvereins Lenzburg - kontinuierlich weitergeführt. Jedes Jahr zum 1. Advent wird in der Stadtkirche Lenzburg eine Bachkantate kommentiert aufgeführt.


 
 
 
 
In diesem Jahr ist es die Kantate BWV 248/1 aus dem 6-teiligen Weihnachtsoratorium BWV 248, welche das Publikum mit einem triumphalen Eingangschor in seinen Bann zieht. Zum zweiten Mal seit 2016 wird in der Vorweihnachtszeit auch dieses Jahres der Anlass in der reformierten Kirche Wallisellen wiederholt. 


 
      
 
Trompetenklänge und Pauken verleihen dem jubilierenden Chorgesang grandiose Festlichkeit.


 
 
 
  Das Werk war ein Jahr zuvor durch Bach als festliches Werk für eine königliche Feier geschrieben worden. Um seine Musik lebendig zu halten, waren damals Trankskriptionen in geistliche Musik mit biblischem Text und veränderten Klangeffekten an der Tagesordnung.


 
 
 
  Abwechselnd folgen Rezitative, Arien und Choräle. Besungen wird darin die Weihnachtsgeschichte und die Geburt Jesus.


 
 
 
  Walter Siegel, Tenor, präsentiert sich herausragend und mit klarer Stimme in der Rolle des Evangelisten.


 
 
 
 
Das Werk und vor allem dessen Eingangsnummer verlangt dem Orchester und in ganz besonderem Mass dem Chor einiges ab an Konzentratiion und Können. Beide gehen sie meisterhaft damit um.


 
   
  Mitverantwortlich dafür dürfte Beat Wältis Aufbauarbeit und Christa Peyers kontinuierliche Stimmbildungs-arbeit sein.

 
 
 
 
 
Immer wieder ein schönes Bild, dem Spiel der Bassgeigerinnen und Bassgeiger zu folgen, und oft geht's dabei je nach Komposition auch ganz sportlich zu.


 
 
 
  Beat Wälti folgt aufmerksam der Interpretation von Altistin Barbara Hensinger.


 
 
 
  Beim Musikverein Lenzburg ist Barbara Hensinger ein gern gesehener Gast. Sie verzaubert ihr Publikum durch gepflegten Gesang.


 
 
 
  René Koch, Bass. Auch er ist beim Musikverein Lenzburg ein beliebter und regelmässiger Gast.


 
 
 
  Als Meister seines Fachs besticht er durch seine volle und wohlklingende Stimme.


 
   
  Für eine Bachkantate ein eher ungewöhnlich grosser Orchesterapparat.


 
 
 
  Zum Schluss noch folgende Betrachtungen: Die Gründung des Musikverein Lenzburg geht zurück auf das Jahr 1832. Die Doppelformation als Chor und Orchester verleiht dem Verein in der Programmgestaltung eine grosse Variabilität. Nebst Liedervorträgen, Chorkonzerten, Sinfoniekonzerten (auch mit Solisten) werden gelegentlich auch grosse Messen / Oratorien aufgeführt. Über unsere nächsten Vorhaben finden Sie in unserer Konzertvorschau jeweils entsprechende Programmhinweise.  


 
 
 
  Applausgekrönter Abschluss


 
 
 
  Beat Wälti hat allen Grund, sich bei den Mitwirkenden für die gelungene Aufführung zu bedanken.


 
 
 
  ...

 
 
 
 
...

 
 

                                                             
zu Bildern
Lenzburg